Die 7 Stadien des Marathon

Brauchen Sie eine Interpretation? Oder erfahren Sie lieber am eigenen Leib die Bedeutung? Lassen Sie einfach Ihren letzten Lauf Revue passieren ...
1. Ritual
Das Ritual ist eine nach festen Regeln durchgeführte, eher feierliche Handlung mit hohem Symbolgehalt. Körper ölen, alles im Vorfeld mit großer Sorgfalt durchführen, Carbo-Loading, Schuhe sorgfältig zubinden, die richtigen Mahlzeiten auswählen, den Göttern des Sports ein Opfer bringen.

2. Schock
Ausdruck für die Reaktion auf ein belastendes oder erschreckendes Erlebnis. Du bist bei Kilometer 3 und kannst es einfach nicht glauben und wirst es nicht schaffen..

3. Verleugnung
Ein Abwehrmechanismus: ein bestehender äußerer Realitätsausschnitt wird nicht anerkannt. Du bist bei km 8 und hast noch eine Strecke vor dir, so weit, wie du noch nie gelaufen bist, aber denk jetzt lieber nicht daran.

4. Isolation
Auch ein Abwehrmechanismus: Du brauchst jetzt deine ganze Kraft für dich selbst.

5. Verzweiflung
Es kann nicht sein, die Muskeln sind hart, einige um dich herum haben schon aufgegeben. Deine Knie tun weh, die este Blase macht sich bemerkbar. Du hast noch 15 km vor dir.

6. Akzeptanz
Und trotzdem - Du läufst, läufst, läufst. Ja, du kannst es!

7. Erneuerung
Du hast es geschafft, jetzt kannst du ausruhen, essen, trinken, faul in die Sonne liegen, regenerieren, dein Kopf ist endlich frei.