Berechnen Sie Ihren Body-Maß-Index - BMI

Haben Sie das Gefühl zu dick zu sein? Der Body-Maß-Index hilft Ihnen bei einer Einschätzung. Man kann den BMI einfach nach folgender Formel berechnen: Gewicht in Kilogramm / Körpergröße zum Quadrat.

Zur Berechnung Ihres BMI können Sie hier Ihre Daten eingeben:

cm Diese Werte sind altersgemäß:
kg AlterBMI

 19-24 Jahre19-24
 25-34 Jahre20-25
 35-44 Jahre21-26
 45-54 Jahre22-27
 55-64 Jahre23-28
 > 64 Jahre24-29
Gesundheitliche Probleme entstehen erst bei starkem Übergewicht bzw. Untergewicht, wie es z.B. bei Magersucht vorkommt. Hören Sie eher auf Ihr Wohlfühlgewicht. Drastische Abspeckkuren nützen meistens wenig und sind selten von längerer Dauer. Powern Sie sich lieber regelmäig aus. Regelmäßiger Sport unterstützt Sie beim Abnehmen, denn wer will schon ein Leben lang hungern. Ihre Körpergewicht ist vermutlich im wesentlichen genetisch vorbestimmt.

Der Body-Mass-Index berücksichtigt nicht die Zusammensetzung der verschiedenen Körpergewebe. Ein mit Muskeln bepackter Mann hätte ggf. bei gleicher Größe und gleichem Gewicht, genauso Übergewicht wie ein Mann, der die gleiche Masse an Fettgewebe hat. Um einschätzen zu können, ob jemand eher "breit" als dick ist, müsste ergänzend eine Körperfettmessung erfolgen.

Eine Untersuchung innerhalb der deutschen Bevölkerung, brachte für Frauen folgende Ergebnisse: Als normalgewichtig gilt ein BMI von 18,5 bis 24,9. 57 % der weiblichen erwachsenen Gesamtbevölkerung sind normalgewichtig. Die Spanne reicht von 75 % bei den 18 bis 20- jährigen bis zu 37 % bei den 70-75 jährigen.

Als untergewichtig gilt ein BMI von <18,5. Mit zunehmenden Alter (bis 75 Jahre) nimmt der Anteil der Untergewichtigen kontinuierlich ab, wobei er bereits ab der Altergruppe von 25 Jahren kleiner als 10% ist..

Als übergewichtig gilt ein BMI ≥ 25. Der Anteil der Normalgewichtigen nimmt bis zur Jahrgangsstufe 75 stetig ab. Dafür steigt der Anteil der Übergewichtigen insgesamt (12 % bei den 18 bis 20- jährigen, 62 % bei 70 bis 75- jährigen), sowohl beim leichten Übergewicht (10 % bis 42 %), als auch bei der Adipositas (2 % bis 20 %) kontinuierlich an. Ab der Altersgruppe 55 bis 60 Jahre überwiegt der Anteil der Übergewichtigen den Anteil der Normalgewichtigen.