Körperfett Rechner und Fettfreie-Masse-Index FFMI

Wenn Sie herausfinden möchten, wie hoch der Fettanteil an der Gesamtmasse Ihres Körpers ist, können Sie diesen mit einem Maßband bestimmen. Eine Personenwaage mit Körperfettmessung macht die Messung des Körperfettanteils noch einfacher.

Der Fettfreie-Masse-Index wird gleich mit berechnet. Der FFMI ist ein Maß für die Muskelausprägung. Er bemisst sich aus Größe, Gewicht und prozentualem Körperfettanteil.

Körperfett / FFMI - Rechner für Frauen

Größe: cm
Halsumfang: cm
Hüftumfang: cm
Taillenumfang: cm
Gewicht: kg

Körperfett / FFMI - Rechner für Männer

Größe: cm
Halsumfang: cm
Bauchumfang: cm
Gewicht: kg

Die Messung des Körperfettanteils kann durch verschiedene weitere Methoden erfolgen. In der Praxis werden die Werte oft über die Hautfaltendicke mit einem Messschieber an unterschiedlichen Körperpunkten ermittelt. Mit dieser Methode kann allerdings kein Organfett gemessen werden. Sie gibt aber guten Aufschluss über die Gesamtentwicklung. Der Vorteil von nicht-elektrischen Messmethoden ist, dass Kaffee oder Alkohol die Werte nicht verändern. Die Messung kann vor oder nach einem Training erfolgen da sich das Unterhautfettgewebe kurzfristig nicht verändert. Allerdings kann nach starker körperlicher Anstrengung oder einem Saunagang eine vorübergehend veränderte Wassereinlagerung die Messung beeinflussen.

Weiterhin ist die Messung des Körperfettanteils mit einer Körperfettpersonenwaage sowie der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) verbreitet. Es gibt auch Körperfettwaagen, die Organfettanteil und Knochenmasse ermitteln.

Bei Empfehlungen bezüglich eines gesunden Körperfettanteils sollten Alter, Geschlecht und Körperbau berücksichtigt werden. Mit zunehmendem Alter steigt der KFA an, die Magermasse vermindert sich durch den Abbau von Muskulatur. Bei 45-jährigen sind Körperfettanteile von 22–24 % bei Männern normal, bei Frauen von etwa 30 %. Der Fettanteil bei Frauen ist generell etwas höher, da sie besonders während Schwangerschaft und Stillzeit größere Fettreserven brauchen.

Alter Frauen (in %)
niedrig normal hoch sehr hoch
20–39 < 21 21–33 33–39 ≥ 39
40–59 < 23 23–34 34–40 ≥ 40
60–79 < 24 24–36 36–42 ≥ 42

Alter Männer (in %)
niedrig normal hoch sehr hoch
20–39 < 8 8–20 20–25 ≥ 25
40–59 < 11 11–22 22–28 ≥ 28
60–79 < 13 13–25 25–30 ≥ 30

Bei Profisportlern in der Altersgruppe bis 30 Jahre findet man in der Regel noch geringere Körperfettanteile. Der KFA eines männlichen Profibodybuilders liegt in der Wettkampfsaison bei ca. 5 %. Ob dies gesund ist, sei dahin gestellt. Als lebensnotwendig gilt für Männer ein Körperfettanteil zwischen 2 und 5 Prozent, für Frauen einer zwischen 10 und 13 Prozent.